Wie wir lernen / Erfolgreiche Promotion in der Fakultät 3

    Wie wir lernen / Erfolgreiche Promotion in der Fakultät 3

    150 150 Theoriestudierende

    Am 10.12.2020 hat Saskia Plankert ihre Disputation zum Promotionsthema: Wie wir lernen, was wir lernen. Andere Orte und neue Formate der Weiterbildung unter besonderer Berücksichtigung gestalterischer Kriterien erfolgreich bestanden.

    Im Zuge der wachsenden Bedeutung betrieblicher Weiterbildungsangebote entdecken deutsche Reedereien zunehmend die damit verbundenen Entwicklungschancen des eigenen Geschäftsfeldes. Insbesondere die Color Line und AIDA Cruises versuchen über zertifikatsbasierte Angebote, eine neue Qualität in die Kombination aus Bildung, Reise und Erlebnis zu generieren, die immer dann zum Tragen kommen kann, wenn der klassische Kreuzfahrtourismus jahreszeitlich bedingt schwächer ausfällt.

    Links: Erstgutachter Prof. Dr. Wolfgang Jonas (Institut für Transportation Design), rechts: Zweitgutachter Prof. Dr. Martin Scholz (HsH) und in der Mitte Saskia Plankert. Herzlichen Glückwunsch!

    Die designwissenschaftliche Untersuchung von Saskia Plankert, die bis zum März 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Design & Medien gearbeitet hat, verbindet lerntheoretische Erkenntnisse zu den begünstigenden Faktoren für die Lernsituation mit designwissenschaftlichen Forschungsmethoden. Hierbei wurde insbesondere die ‚Research through Design/Art-Methode‘ genutzt und in Hinblick auf die Entwicklung von Designparametern für die Raumgestaltung auf Kreuzfahrtschiffen weiterentwickelt. Hierbei stand vor allem der systematische Vergleich von Erwartungshaltungen, Bildungsversprechen und Gestaltung der Lernsituation im Fokus.

    Die Promotion erfolgt an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig (HBK). Prof. Dr. Wolfgang Jonas (Institut für Transportation Design) war Erstgutachter und Prof. Dr. Martin Scholz (HsH) fungierte als Zweitgutachter.