Ein Studium ist mehr als eine Berufsausbildung

Willkommen auf den Webseiten des Theoriebereiches der Übergreifenden Lehre der Fakultät III – Medien, Information und Design an der Hochschule Hannover.

Das Studium in der Abteilung »Design und Medien« an der Fakultät III »Medien, Information und Design« der Hochschule Hannover umfasst in den Bachelor- und Master-Studiengängen ein fundiertes Theorieangebot. Von den Grundlagen in den ersten beiden Semestern über studiengangsübergreifende Module bis hin zu spezialisierten Fachtheorien trägt dieses Angebot dafür Sorge, dass das Studium an der HsH mehr bietet als eine Berufsausbildung.

Unser Ziel sind kompetente und reflektierte Designerpersönlichkeiten, die ihr gestalterisches Tun als Teil eines gesellschaftlichen Ganzen begreifen.

Diese Angebote werden von den ProfessorInnen Dr. Anja Baumhoff, Dr. Martin Scholz, Dr. Friedrich Weltzien verantwortet.

Veranstaltungstipps

16.05.18
TEOTWAWKI: CHTHULUZÄN, GEFÄHRTEN, KREATIVITÄT
Ein Gespräch mit Antonia Ulrich und Friedrich Weltzien
Ihmeplatz 7E, Zukunftswerkstatt

08.06 – 09.06.18
Positionen des Neuen
Tagung der GfDg in Kooperation mit der Neuen Sammlung München

15.06.18 – 16.06.18
NERD2GO Conference
New Experimental Research in Design
HAWK Hildesheim, Fakultät Gestaltung

20.06.18 – 24.06.18
6. Lumix Festival
Festival für jungen Fotojournalismus
Hochschule Hannover

05.09.18
It Wasn’t Written
International Symposium
New York
Gesellschaft für Designgeschichte e. V.

13.04.18 – 28.10.18
Design mit allen Sinnen begreifen
Ausstellung
Cooper Hewitt Museum, New York

04.05.18 – Oktober ’18
ART DÉCO IN PARIS
Plakate/Grafik/Werbung
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

11.10.18 – 12.10.18
Building Worlds. Immersive Praktiken in Kunst und Design
5. Kurt-Schwitters-Symposium
Hochschule Hannover

08.11.18 – 09.11.18
Entwerfen. Lernen. Gestalten
Symposium
Hochschule Hannover

Die Hochschule Hannover präsentiert drei neue Professoren

150 150 Theoriestudierende

Mehr Informationen zu den Profossoren/-innen Dr. Anja Baumhoff, Dr. Martin Scholz und Dr. Friedrich Weltzien finden Sie hier.