Entwerfen. Lernen. Gestalten.

    Entwerfen. Lernen. Gestalten.

    1024 768 Theoriestudierende

    2018.

    Symposium für Designtheorie
    08. und 09. November 2018

    Hochschule Hannover
    Fakultät III ‑ Medien, Information und Design
    Abteilung Design und Medien
    Hörsaal des Design Centers
    Expo Plaza 2
    30539 Hannover

    Bildung ist zu einem der zentralen Themen im 21. Jahrhundert geworden. Nicht zuletzt durch den Perspektivwechsel vom Lehren zum Lernen, rücken die Lernenden immer stärker in den Fokus, »was zu einer erhöhten Sensibilität gegenüber der Gestaltung von Lernarrangements führt«[1]. Während des Symposiums soll es darum gehen, die in den Blick genommenen Lernarrangements mithilfe eines interdisziplinären Zugangs zu beschreiben, potentielle Lücken zu definieren sowie bislang vernachlässigte Untersuchungsfelder aufzuzeigen. Unter zur Hilfenahme benachbarter Wissenschaften können wir so neue Erkenntnisse über das Verhältnis zwischen Lernen, Raum und Design generieren und eine Annäherung an die zentrale Frage wagen, wie Gestaltung Lernprozesse beeinflussen kann. Das Symposium findet in deutscher Sprache statt.

    Saskia Plankert und Martin Scholz haben für die Tagung Referent*innen aus Theorie und Praxis eingeladen. Vortragen werden:

    Claudia Banz, Kunstgewerbemuseum Berlin
    Alexandra Becker, HdM Stuttgart
    Désirée Bender, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Katrin Brümmer und Friedrich Weltzien, Hochschule Hannover
    Sabine Foraita und Stefan Wölwer, HAWK Hildesheim
    Annette Geiger, HFK Bremen
    June H. Park, Universität Vechta
    Heike Raap, Nürnberg
    Lars Schlenker und Dirk Bei der Kellen, TU Dresden
    Philip Zerweck, Forschungsnetzwerk Designdidaktik

    Konzeption: Saskia Plankert, Martin Scholz
    Fotograf Titelbild: Marcel Wogram

    Das Symposium findet im Rahmen der Initiative »November der Wissenschaft« statt.

     

     

     

     

    [1] Stang, Richard: Lernwelten im Wandel. Entwicklungen und Anforderungen bei der Gestaltung zukünftiger Lernumgebungen, Berlin/Boston 2016, S. V.

    DONNERSTAG, 08.11.2018

    10.00 Uhr

    Begrüßung durch Prof. Anke Bertram, Studiendekanin
    Begrüßung durch die Veranstalter*innen Saskia Plankert (M.A.) und Prof. Dr. Martin Scholz

    Moderation: Dipl.-Des. Katharina Krämer, Hochschule Hannover

    10.30 Uhr

    Alexandra Becker (M.A.), HdM Stuttgart

    »Die Lernwelt der Hochschule der Medien. Studierendenzentrierte Gestaltung als Schlüsselfaktor«

    11.15 Uhr Kaffeepause

    11.30 Uhr

    Prof. Dr. June H. Park, Universität Vechta

    »Design und Designpädagogik«

    12.15 Uhr

    Dipl.-Des. Philip Zerweck, Forschungsnetzwerk Designdidaktik

    »Design als Beruf: eine Begriffsbestimmung«

    13.00 Uhr Mittagspause

    Moderation: Annerose Keßler (M.A.), Hochschule Hannover

    14.00 Uhr

    Dipl.-Des. Heike Raap, Nürnberg

    »Positionslichter setzen! – Orientierung als Gegenstand der Designlehre«

    14.45 Uhr

    Prof. Dr. Annette Geiger, HFK Bremen

    »Grafik und Gedächtnis:Vom Anordnen und Orientieren auf dem Papier und im Raum«

    15.30 Uhr Kaffeepause

    16.00 Uhr

    Prof. Dr. Martin Scholz, Hochschule Hannover

    »Was lernen wir durch Massenmedien: die Realität, die Konstruktion der Realität oder das Paradox der Medien?«

    16.45 Uhr

    Abschlussdiskussion, moderiert von Saskia Plankert (M.A.), Hochschule Hannover

    17.30 Uhr

    Katrin Brümmer (M.A.), Dipl.-Des. Katharina Krämer, Hochschule Hannover
    Überleitung zum Rahmenprogramm »Möglichkeitsräume«

    FREITAG, 09.11.2018

    Moderation: Meike Seidel (M.A.), Hochschule Hannover

    10.00 Uhr

    Dr. Lars Schlenker, Dirk Bei der Kellen (M.A.), TU Dresden

    »Vererbung – Ein nachhaltiges Konzept für Lern- und Lehrraum-Design«

    10.45 Uhr

    Prof. Dr. Sabine Foraita, Prof. Stefan Wölwer, HAWK Hildesheim

    »Design for teaching!Forschung und Gestaltung für vernetztes lebenslanges Lernen«

    11.30 Uhr Kaffeepause

    11.45 Uhr

    Katrin Brümmer (M.A.), Prof. Dr. Friedrich Weltzien, Hochschule Hannover

    »Raum und Gewalt«

    12.30 Uhr Mittagspause und Rahmenprogramm »Möglichkeitsräume«

    Moderation: Alexandra Panzert (M.A.), Hochschule Hannover

    14.00 Uhr

    Dr. Claudia Banz, Kunstgewerbemuseum Berlin

    »Ausstellungen als atmosphärische Lernorte? Food und Fashion im Kontext«

    14.45 Uhr

    Dr. Désirée Bender, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    »Gemachter Raum, getanes Werk? Kreative Raummacher*innen und ihre Spiel- und Arbeitsräume«

    15.30 Uhr Kaffeepause

    16.00 Uhr

    Saskia Plankert (M.A.), Hochschule Hannover

    »Wie wir lernen, was wir lernen. Über die Signifikanz gestalteter Lernorte«

    16.45 Uhr

    Abschlussdiskussion, moderiert von Prof. Dr. Martin Scholz, Hochschule Hannover

    17.30 Uhr
    Ende

    Veranstaltungsort
    Hörsaal der Fakultät III, Design Center

    Adresse
    Hochschule Hannover
    Fakultät III – Medien, Information und Design
    Abteilung Design & Medien
    Expo Plaza 2, 30539 Hannover

    Veranstaltungszeiten
    Donnerstag, 08.11.2018
    Freitag, 09.11.2018

     

    Konzeption
    Saskia Plankert (M.A.)
    Prof. Dr. Martin Scholz

    Koordination und Organisation
    Saskia Plankert