Widerspenstiges Design

Widerspenstiges Design

725 1024 Theoriestudierende

Gestalterische Praxis und gesellschaftliche Verantwortung.

Hrsg. Hans-Jörg Kapp und Friedrich Weltzien
Sofort lieferbar. Erschienen Oktober 2017

Design kann kritisch sein und eingreifen in politische und gesellschaftliche Prozesse, etwa mittels politischer Karikaturen oder investigativer Fotoreportagen. Die Autor/-innen aus Praxis und Theorie untersuchen, wie Gestaltung Orientierung bieten kann in einer Welt, die in Bewegung geraten ist und deren Wertgefüge an Verlässlichkeit verloren hat.

Es bewegt sich etwas im Selbstverständnis der Kreativen. Diente Design bislang vor allem dazu, Waren und Produkte attraktiver zu machen und modische Trends zu bedienen, regt sich nun ein neues Selbstbewusstsein. Im Mittelpunkt des Bandes steht die Frage, wie Design und angrenzende Gebiete – etwa Medien und künstlerische Praktiken – Orientierung bieten können in einer Welt, die sich aufgrund von Globalisierung und Migration im Wandel befindet. Die Autor/-innen ergründen, wieviel Widerspenstigkeit Design verträgt: Wie rebellisch darf – oder muss – die kreative Klasse agieren? Inwiefern kann Gestaltung dazu beitragen, Wege, Werte und Normen zu überdenken und den neuen Gegebenheiten anzupassen?

Die Herausgeber
Hans-Jörg Kapp ist Professor für Regie und Dramaturgie an der Hochschule Hannover. Friedrich Weltzien ist Professor für Kreativität und Wahrnehmungspsychologie an der Hochschule Hannover.

Die Autor/-innen
Constantin Alexander, Hannover; Robert Bramkamp, Hamburg; Kai van Eikels, Berlin; Elke Gaugele, Wien; Stefan Heijnk, Hannover; Andrea Kollnitz, Stockholm; Wilfried Köpke, Hannover; Peter Krieger, Mexiko-City; Cesy Leonard, Berlin; Ulli Lust, Hannover; Kay Marlow, Hannover; Rolf Nobel, Hannover; Charles Worthen, Hiroshima

Mehr Informationen finden Sie hier.